19″-Atlas – Digitalien und der Homo Reticuli


Konzept & Gestaltung
No.7und20

Ansprechpartner
Sabine Romanowsky

E-Mail
mail@no7und20.de


Homo Reticuli bedeutet »Vernetzter Mensch«. Das Buch handelt von dem Einzug digitaler Abläufe in unsere heutige Welt. Das Ziel ist die Digitalisierung für »Otto-Normalverbraucher« verständlich zu machen und neutral zu informieren. Um das Thema leicht verständlich und plastisch zu machen, gibt es neben kurzgehaltenen Texten erklärende Grafiken, QR-Quode-verlinkte Zeitungsartikel und informationstechnische Schemata. Die Gestaltung nutzt grundlegende Elemente aus der Informatik und Digitalisierung. Das Format des aufgeklappten Buches ergibt die Größe eines 19”-Monitors. Jede Innenseite wird durch eine gestrichelte »Bildschirmdiagonale« zerteilt. Diese Zweiteilung findet sich ebenfalls in der Informatik. Informationen werden mittels zweier Zustände, 0 und 1 dargestellt. Auch in der Farbigkeit finden sich diese zwei Zustände, cyan und schwarz. Das Inhaltsverzeichnis funktioniert ebenfalls auf zwei Arten. Es gibt eine Sortierung nach Kapiteln, die jeweils auf der rechten Seite der entsprechenden Darstellungsart zugeordnet werden. Zweitens gibt es ein Verzeichnis, welches nach der Darstellungsart sortiert ist. Sämtliche Symbole aus dem Buch finden sich auf dem Cover und der Rückseite wieder. Sie stellen einen digitalen Kosmos dar. Denn jede Welt, auch die digitale, hat einen Atlas verdient.


Creative Report Sommer 2013

No.7und20

Die den Himmel kennen

No.7und20

No.7und20

Brandenburg


Stadien

No.7und20

Typodarium2014

No.7und20