Die den Himmel kennen


Illustration, Layout & Satz, Siebdruck
No.7und20

Ansprechpartner
Sabine Romanowsky

E-Mail
mail@no7und20.de


Experimentelles Buch zu einer Kurzgeschichte. Die Kurzgeschichte handelt von dem Traum eines Baumkeimlings, einmal die Sonne zu sehen und stammt von einem befreundeten und leidenschaftlichen Freizeit-Literaten mit Namen Grigory Stanskiy. Die Kurzgeschichte spielt mit Metaphern und Personifizierungen, ähnlich wie eine Fabel. Diese nicht in Bildern festzuhalten, wäre Verrat an der Erzählart gewesen. So fließen die Texte in bunte Illustrationen ein. Die Umsetzung perSiebdruck unterstreicht die Art des Textes zusätzlich. Da der Siebdruck zu leichten Verschiebungen beim Übereinanderdrucken der unterschiedlichen Farben führen kann, wurden die Illustrationen auf geometrische Formen reduziert, um für Klarheit in der Gestaltung zu sorgen. Für die Typografie wurde eine serifenbetonte Linear-Antiqua in fettem Schnitt gewählt. Die Antiqua bildet einen Kontrast zur schlichten Geometrie, die Serifenbetonung und der fette Schnitt sorgen für einen gut lesbaren Druck. Der Umschlag ist eine grafische Inhaltsangabe, anstelle einer Textzusammenfassung im üblichen Sinne. Sämtliche Siebe wurden in schwarzer Farbe übereinandergedruckt. Dieses Buch entstand in Handarbeit in einer Kleinstauflage von 30 Stück.


19″-Atlas – Digitalien und der Homo Reticuli

No.7und20

Creative Report Sommer 2013

No.7und20

No.7und20

Brandenburg


Stadien

No.7und20

Typodarium2014

No.7und20